DS Busuit - Premium Business Template for Joomla!

Essen & Trinken ABC

Hier finden sie die Informationskategorien im Bereich Essen & Trinken von A-C

 

Pizza backen


Die Pizza beim Italiener schmeckt grundsätzlich besser als die selbst gemachte! Das scheint eine
goldene Regel, doch die kann man umgehen. Wieso schmeckt die Pizza beim Italiener besser? Was
muss ich beachten? Welche Hilfsmittel sind zu empfehlen? Hier die Antworten.


Kurz und bündig


Ihr habt das mit Sicherheit beim Italiener schon mal beobachtet. Kaum ist eure bestellte Pizza fertig
belegt und im Ofen, holt der Kerl sie doch tatsächlich schon wieder raus! Das ist gewollt, denn eine
Pizza sollte grundsätzlich kurz, dafür sehr heiß gebacken werden. So wird der Rand schön knusprig
und der Teig in der Mitte ist dafür schön luftig. Wie macht man das aber zu Hause, wo kein Pizzaofen
steht? Stellt euren Ofen auf Umluft und die Temperatur so hoch wie möglich. Bei manchen, etwas
neumoderneren Öfen gibt es nach der höchsten Temperaturanzeige (normalerweise 250 Grad) noch
zusätzliche Optionen, wo der Knopf einrastet (Grill oder dergleichen). Versucht, wirklich die
höchstmögliche Temperatur aus eurem Ofen heraus zu kitzeln.


Vorheizen


„Vorheizen muss nicht, einfach Ofen an und Pizza rein“ heißt es oftmals hier und da – Blödsinn! Heizt
euren Ofen vor, der muss auf Maximum laufen, bevor ihr die Pizza reinschiebt.


Pizzastein als Hitzespeicher


Ein Pizzastein ist der perfekte Hitzespeicher. Wenn ihr nach dem Vorheizen die Ofentür öffnet, geht
sehr viel Hitze sofort verloren. Wenn ihr aber einen Pizzastein verwendet, dann nimmt er die Hitze
auf und gibt sie auch nur langsam wieder ab. Einen solchen Stein solltet ihr 60 Minuten lang
vorheizen. Wenn ihr dann die Ofentür öffnet, geht die Hitze aus dem Stein nicht sofort verloren. Legt
ihr die Pizza dann ohne Backpapier auf den Pizzastein, erzielt ihr einen idealen Effekt und die Pizza
backt extrem schnell. Ein guter Pizzastein ist in der Regel aus dem gleichen Material wie der Stein in
richtigen Pizzaöfen beim Italiener. Ihr „simuliert“ also quasi einen Pizzaofen.